Unterlidstraffung & Tränensäcke

Unsere Augen sind das „Aushängeschild“ unseres Gesichts. Die Haut im Augenbereich ist besonders empfindlich. Im Laufe der Zeit können sich durch äußere Einflüsse wie UV-Strahlung, Stress, Nikotin oder durch Veranlagung sogenannte Tränensäcke an den Unterlidern bilden. Betroffene empfinden diese als unschön. Sie leiden oft unter ihrem Spiegelbild und fühlen sich älter als sie sind. Der Grund für die Tränensäcke ist vielfältig. Einerseits können die Weichteile im Gesicht je nach Veranlagung durch den Alterungsprozess frühzeitig nach unten sinken. Man spricht dann von einer sogenannten Tränenrinne. Andererseits kann die dünne Trennschicht, die dafür sorgt, dass das Fettgewebe in der Augenhöhle bleibt, ihre Spannkraft verlieren. Sinkt dieses Fettgewebe nach unten, bilden sich die sogenannten Tränensäcke.

Tränensäcke entfernen München

Unterlid straffen und Tränensäcke beseitigen

Da die Haut der Augenumgebung sehr dünn und zart ist, muss die OP am Unterlid sehr präzise durchgeführt werden. Durch eine Unterlidstraffung können die Haut und der Muskel gestrafft und überflüssiges Fett entfernt oder verlagert werden. Bei Bedarf kann die Operation erweitert und auch Eigenfett verpflanzt werden, beispielsweise in eine zu hohl wirkende Augenhöhle. Der Hautschnitt für die Korrektur der Tränensäcke ist so gut wie nicht sichtbar, da er außen in der Hautfalte ausgeführt wird und sonst knapp unterhalb der Lidkante unter den Wimpern verläuft. Die Narbenheilung ist in der Regel sehr gut.

Beratungsgespräch zur Unterlidstraffung in München

In unserer Praxis für Plastische & Ästhetische Medizin in München werden Sie von Facharzt Dr. med. Christian Metz ausführlich zu einer Unterlidstraffung und Behandlung der Tränensäcke beraten. Hierbei geht er umfassend auf Ihre individuellen Fragen ein. Wenn Sie ein unverbindliches Erstberatungsgespräch mit ihm wahrnehmen möchten, rufen Sie uns bitte in München unter 089 / 20 07 07 07 an. Wir vereinbaren mit Ihnen einen passenden Termin.

Drei Fragen an den Plastischen Chirurg Dr. Christian Metz zum Thema Unterlidstraffung & Tränensäcke in München

Was kann ich mit der Unterlidstraffung und Tränensäcke OP erreichen?

Wenn Sie unter Tränensäcken leiden oder wenn Sie im Spiegel überflüssige Haut unter dem Auge sehen, die auch faltig wirkt, können Sie mit dieser OP gute Ergebnisse erzielen. Denn bei der Unterlidstraffung wird die überschüssige Haut entfernt und eventuelle Fettansammlungen werden entnommen beziehungsweise an ihren ursprünglichen Ort verlagert. Dunkle Augenringe können durch die Neupositionierung des Fettgewebes verbessert werden. Nach der OP ist die Hautpartie unterhalb der Augen wieder fülliger und dadurch glatter. Die Tränensäcke sind so auch verbessert.

Hilft die OP auch gegen Lachfalten und Krähenfüße?

Die Unterlidstraffung und Korrektur der Tränensäcke sind gezielt für den Unterlidbereich gedacht. Für die Falten am äußeren Augenrand gibt es andere Möglichkeiten, z. B. eine Botoxbehandlung, Needling oder auch ein Needling in Kombination mit PRP (Platelet Rich Plasma). Auch eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure kommt für die obere Gesichtshälfte in Frage. Gerne informiere ich Sie auch über weitere Methoden zur Faltenstraffung in der oberen Gesichtshälfte. Auch Augenbrauen- und Stirnlifting sind möglich.

Wie lange hält die OP gegen Tränensäcke an?

Das Ergebnis der Unterlidstraffung und Tränensäcke-OP ist anhaltend. In der Regel können Sie damit rechnen, dass Sie sich für lange Zeit nicht mehr über Tränensäcke ärgern müssen. Der normale Alterungsprozess geht natürlich weiter. Ich erläutern Ihnen dies in einem Beratungsgespräch gerne.

Operationsinformationen zur Unterlidstraffung in der Praxis von Dr. med. Christian Metz in München

Welche Operationsmethoden und Techniken werden von Facharzt Dr. Christian Metz durchgeführt?

Wir führen die Unterlidstraffung und Beseitigung der Tränensäcke in ambulanter Operation mit örtlicher Betäubung mit Dämmerschlaf durch. Sie können die Klinik in München nach dem Eingriff und der entsprechenden Wartezeit in Begleitung (nicht selbst Auto fahren!) verlassen. Wir verwenden eine schonende und narbensparende Operationstechnik, die das feine Gewebe um die Augen optimal behandelt.

Wie läuft die Unterlidkorrektur im Detail ab?

Nach der Narkose setzt der Operateur einen feinen Hautschnitt direkt unterhalb des unteren Wimpernrandes (circa 1 – 2 mm entfernt), der in Höhe der Lachfalten noch weiter nach außen verlängert wird. Nun wird das überschüssige Fettgewebe am Unterlid entfernt und die überschüssige Haut entfernt und die übrige Haut nun gestrafft. Möglicherweise strafft der Chirurg auch noch die dünne Trennschicht unter der Haut, die das Fettgewebe normalerweise in der Augenhöhle hält. Wenn weitere Korrekturen besprochen wurden, z. B. eine weitere Umverlagerung von Eigenfett im Gebiet der Augenhöhle, erfolgt dies nun. Falls die Spannkraft des Unterlides nachgelassen hat, kann eine Aufhängung des äußeren Lidwinkels, in seltenen Fällen auch des inneren Lidwinkels, durchgeführt werden. Man spricht dann von einer sogenannten Kanthopexie. Hierdurch wird die Spannkraft der Unterlidkante wieder erhöht. Anschließend wird der Hautschnitt wieder mit sehr feinen Fäden vernäht. Auf die Schnittstellen wird nur ein Klammer-Pflaster geklebt.

Muss ich für die Unterlidstraffung und Tränensäcke OP in die Klinik?

Die Unterlidstraffung erfolgt ambulant in örtlicher Betäubung mit Dämmerschlaf. Ein stationärer Klinikaufenthalt in München ist in der Regel nicht nötig. Dies klären wir vorab in unserem Beratungsgespräch.

Welche Form der Anästhesie ist notwendig?

Eine ambulante OP in Lokalanästhesie und Dämmerschlaf ist bei der OP der Tränensäcke beziehungsweise Unterlidstraffung die Narkose der Wahl. Sie befinden sich in einer Art Halbschlaf, bei dem Sie jedoch ansprechbar sind. Die Einstichstellen für die Narkose am Lid merken Sie fast nicht. Sie haben keine Schmerzen während des Eingriffs. In seltenen Fällen kann auch bei Bedarf eine andere Narkoseform gewählt werden.

Wie verläuft die Vorbereitung?

Wenn Sie an Vorerkrankungen leiden, teilen Sie uns diese im Beratungsgespräch bitte mit. Auch Augenerkrankungen, trockene Augen sowie eine regelmäßig Medikamenteneinnahme müssen besprochen werden. Wenn Sie Allergien haben oder wenn Sie wissen, dass Ihre Narbenheilung problematisch ist, teilen Sie uns dies bitte ebenfalls mit. 10 Tage vor dem OP-Termin müssen Sie Medikamente mit Acetylsalicylsäure oder andere Blutverdünner  in Absprache mit dem Arzt absetzen. Bitte auch kein Arnika einnehmen. Nikotin und Alkohol sollen ebenfalls nicht mehr konsumiert werden. Bei Vorerkrankungen fallen möglicherweise weitere Voruntersuchungen an. Eine augenärztliche Untersuchung ist bei Auffälligkeiten angezeigt. Ohrringe und Piercings müssen zur OP entfernt werden. Tragen Sie bitte dafür Sorge, dass Sie für die erste Zeit nach der OP zuhause Hilfe für Haushaltstätigkeiten, Haustiere etc. haben. Wir geben Ihnen dazu vorab schriftliche Hinweise mit.

Wie verläuft die Nachbehandlung?

Eine gute Kühlung ist wichtig. Sie soll Schwellungen und Blutergüsse verringern. Am Anfang ist es wichtig, dass Sie mit leicht erhöhtem Oberkörper im Bett bleiben oder sitzen. Die Augen müssen sich von der Unterlidkorrektur ausruhen, d. h. Sie sollen weder fernsehen noch lesen. Sie können nicht Auto fahren oder andere Tätigkeiten verrichten, die anstrengend sind. Nach ein paar Tagen ist man in der Regel wieder arbeitsfähig. „Gesellschaftsfähig“ ist man meist nach 10 Tagen wieder. Sonneneinstrahlung sollte man aber noch vermeiden. Spezielle Lymphdrainagen können hilfreich sein. Die Narbenpflege mit einem speziellen Narbengel ist ebenfalls sehr gut. Kontaktlinsen sollten für circa eine Woche nicht getragen werden. Die Fäden werden nach fünf bis sechs Tagen gezogen.

Welche Risiken gibt es beim Entfernen der Tränensäcke?

Bei Operationen gibt es immer allgemeine Operationsrisiken wie z. B. eine Nachblutung. Ein sofortiger Arztbesuch ist dann notwendig, um Komplikationen zu vermeiden. Auch eine Wundinfektion ist möglich, aber selten. Diese wird mit Antibiotika behandelt. Zu den Risiken der Unterlidstraffung klären wir Sie in einem ausführlichen Beratungsgespräch in unserer Facharztpraxis in München auf.

Welche Komplikationen können auftreten?

Bei starken Schmerzen, Sehstörungen oder starken Schwellungen sollte man umgehend den Operateur kontaktieren. Eine leichte Trockenheit der Augen nach der OP kann auftreten. Dagegen helfen Augentropfen. Eine Sensibilitätsänderung am Unterlid nach dem Eingriff ist ebenfalls normal und verschwindet in der Regel nach kurzer Zeit.

Welche Schmerzen treten nach der Unterlidstraffung auf?

Während der OP haben Sie aufgrund  der Betreuung durch einen erfahrenen Anästhesisten und der Lokalanästhesie mit Dämmerschlaf keine Schmerzen. Man spürt höchstens ein leichtes Ziehen. Nach der Operation spüren Sie nur einen leichten Druck oder Wundschmerz. Die üblichen Schmerzmittel (aber ohne Acetylsalicylsäure) sind hier ausreichend und sind dabei noch abschwellend.

Muss ich mit Narben rechnen?

Der Hautschnitt wird genau unter die Wimpernkante gelegt . Bei normaler Narbenheilung ist der Schnitt einige Zeit nach der OP fast nicht mehr sichtbar. Kurze Zeit nach der OP kann der Schnitt noch gerötet sein und überschminkt werden, bis er kaum noch sichtbar ist.

Wann kann ich wieder arbeiten?

Sie können in der Regel nach zwei bis sieben Tagen wieder arbeiten. Es kommt auf die Art der Tätigkeit an. Wenn sie sehr anstrengend ist, sollte man etwas länger warten.

Wann bin ich wieder gesellschaftsfähig?

Die Gesellschaftsfähigkeit ist nach der Unterlidstraffung nach circa zehnTagen gegeben, wobei sie unterschiedlich empfunden wird. Rötungen im Schnittbereich kann man gut überschminken. Wir geben Ihnen entsprechende Empfehlungen mit auf den Weg.

Ab wann darf ich Sport treiben?

Dies hängt von der Sportart ab, aber in der Regel können Sie nach circa drei Wochen wieder mit dem Sport beginnen. Da jede Anstrengung den Blutfluss anregt und zu Rötungen und Schwellungen führt, sollte man hier konsequenterweise solange warten, wie es nötig ist. Dr. Metz berät Sie hierzu gerne.

Ab wann darf ich wieder Alkohol trinken?

Alkohol fördert die Einlagerung von Wasser und kann ebenfalls zu Rötungen führen, so dass sich hierdurch die Heilung verzögern kann. Verzichten Sie daher im eigenen Interesse auf Alkohol für die ersten Tage nach der OP.

Gibt es Alternativen zur OP?

Möglicherweise ist in weniger ausgeprägten Fällen ein Needling in Kombination mit PRP (Platelet Rich Plasma) / Vampirlift (dies ist eine spezielle Behandlung zur Hautstraffung), oder im Falle von Tränenrinnen ein Volumenaufbau mit dünnen quervernetzten Hyaluronsäuren (z.B. Juvederm Volbella) eine Alternative.  Dr. Metz erstellt Ihnen gerne einen individuellen Behandlungsplan. Außerdem erklären wir Ihnen, was im gesamten Augenbereich getan werden kann, beispielsweise um die Haut zu glätten. Dies gilt auch für Lachfalten und sogenannte Krähenfüße. Oft wird auch ein Stirn- oder Augenbrauenlifting in Erwägung gezogen.

Ist die Operation wiederholbar?

Theoretisch ist die Operation wiederholbar. Man sollte allerdings warten, bis der Heilungsprozess beendet ist, um das endgültige Ergebnis zu beurteilen. Dies ist nach frühestens einem halben Jahr möglich. Dr. Metz berät Sie hierzu.

Wie hoch sind die Kosten des Eingriffs?

Eine Unterlidstraffung kostet ab 2.200,00€. Wir erstellen Ihnen einen Kostenvoranschlag nach dem Beratungsgespräch, wenn Sie dies wünschen.

In welchen Fällen wird der Eingriff von der Krankenkasse bezahlt?

Eine Unterlidstraffung beziehungsweise das Entfernen der Tränensäcke  kann in besonders ausgeprägten Fällen von der Krankenkasse bezahlt werden.

Wird die Sehfähigkeit durch die Unterlidstraffung beeinträchtigt?

Nein, da die Operation nicht am Auge selbst stattfindet. In den ersten Tagen kann aufgrund von Schwellung oder Augensalbe die Sicht etwas verschwommen oder beeinträchtigt sein. Dies verschwindet nach kurzer Zeit. Eine Vorabuntersuchung des Auges ist ohnehin zu empfehlen, um Vorerkrankungen auszuschließen.

Kann man die Unterlidkorrektur mit einer Oberlidkorrektur kombinieren?

Ja, bei der Kombination mit einer Oberlidkorrektur ist jedoch die Operationsdauer länger. Schwellungen  und Blutergüsse können dadurch ausgeprägter sein. Gerne können Sie dann eine Nacht in der Klinik bleiben.

Was ist die Voraussetzung für eine Unterlidstraffung oder Tränensäcke-OP?

Sie sollten in guter körperlicher Verfassung sein und dürfen weder schwanger sein noch eine Schwangerschaft planen. Auch sollten keine Augenerkrankungen vorhanden sein. Bestimmte Grunderkrankungen sprechen ebenfalls gegen eine OP.

Rufen Sie an!

Facharzt Dr. Christian Metz steht Ihnen in einem umfassenden Erstberatungsgespräch zur Liposuktion für Fragen zur Fettabsaugung in Ihrem individuellen Fall gerne zur Verfügung: Bitte vereinbaren Sie mit uns einfach unter Tel. 089 / 20 07 07 07 einen unverbindlichen Termin in unserer Praxis für Plastische Chirurgie in München.

p

Schnellinfo Unterlidstraffung & Tränensäcke

Die Unterlidstraffung sowie Behandlung der Tränensäcke wird meistens als ambulante OP durchgeführt.

  • OP-Dauer: ca. 90 Minuten
  • Narkose: in örtlicher Betäubung mit Dämmerschlaf
  • Klinikaufenthalt: ambulant
  • Arbeitsunfähigkeit: 2 – 7 Tage
  • Gesellschaftsfähig: nach 10 – 14 Tagen
  • Nachbehandlung: Kühlung (cool packs), Narbenpflege, Fadenentfernung nach 5 – 6 Tagen, Make Up nach Fadenzug
  • Sport: nach circa 3 Wochen
  • Kosten: ab 2.200,00 €
powered by Estheticon.de

Unterlidstraffung Vorher-Nachher Bilder

Gerne zeigen wir Ihnen vor Ort in unserer Praxis für Plastische & Ästhetische Chirurgie in München Vorher-Nachher-Bilder von einer Unterlidkorrektur beziehungsweise der Korrektur von Tränensäcken, damit Sie sich selbst ein Bild davon machen können, was möglich ist. Aufgrund einer Selbstverpflichtung der Deutschen Plastischen Chirurgen ist es nicht gestattet, solche Fotos auf die eigene Homepage zu stellen. Sie können diese Fotos daher nicht auf unserer Webseite sehen. Gerne erläutern wir Ihnen in einem Beratungsgespräch anhand der Bilder, was in Ihrem individuellen Fall im Augenbereich unternommen werden kann.