Ohrkorrektur bei abstehenden Ohren

Wer auffällige Ohren hat, fühlt sich oft sehr unwohl im sozialen Umgang. Kinder mit abstehenden Ohren, sogenannten Segelohren, werden leicht zum Gegenstand von Hänseleien. Die daraus folgenden psychischen Probleme können erheblich sein. Auch Erwachsene können unter ihrer Ohrform leiden. Hierzu können auch als unschön empfundene Ohrläppchen gehören. Besonders Frauen verstecken ihre Ohren dann lebenslang unter ihren Haaren. Dies muss nicht sein, da eine Ohrkorrektur bei Erwachsenen ein vergleichsweise kurzer ambulanter Eingriff ist.

Segelohren korrigieren in München

Ohrkorrektur auch bei Segelohren möglich

Abstehende Ohren sind angeboren und haben als Ursache eine Abweichung am Ohrknorpel. Ohrkorrekturen können durch spezielle Operationstechniken sehr gut vorgenommen werden. Hierdurch wird das Selbstwertgefühl der Betroffenen umgehend stark verbessert. Frauen können endlich ihre Haare so tragen, wie sie möchten.

 

Jetzt beraten lassen!

In einem ausführlichen ersten und unverbindlichen Beratungsgespräch berät Dr. med. Christian Metz Sie zu Ihren Fragen zu einer Ohrkorrektur. Bitte kontaktieren Sie uns unter Tel. 089 / 20 07 07 07 in unserer Praxis für Plastische & Ästhetische Chirurgie in München.

Drei Fragen an Dr. Metz zum Thema Ohrkorrektur und Segelohren

Können asymmetrische Ohren korrigiert werden?

Eine starke Asymmetrie der Ohren kann angeglichen werden. Man sollte jedoch wissen, dass in der Natur kein Ohr dem anderen gleicht. Doch Menschen, bei denen ein Ohr auffällig anders geformt ist als das andere, kann mit einer Ohrkorrektur gut geholfen werden.

Kann durch die Ohrkorrektur meine Hörfähigkeit beeinträchtigt werden?

Da die Operation nur am äußeren Ohr stattfindet, ist die Hörfähigkeit in keinster Weise gefährdet.

Wie lange behalten durch OP korrigierte Ohren ihre Form?

Da bei Ohrkorrektur die Fehlstellung direkt am Knorpel korrigiert wird, hält die erzielte Form der Ohren lebenslang.

Operationsinformationen zur Ohrkorrektur – auch von Segelohren – in der Praxis von Dr. med. Christian Metz in München

Welche Operationsmethoden und Techniken werden von Facharzt Dr. Christian Metz durchgeführt?

Abstehende Ohren werden durch eine Abweichung am Ohrknorpel verursacht. Daher setzt die Operation am Ohrknorpel an. Bei diesem Eingriff werden Knorpelteile in Frästechnik ausgedünnt. So lässt sich das Ohr in die gewünschte Richtung legen. Es wird mit Hilfe eines Fadens in der Position gehalten. Bei einer OP an der Ohrmuschel geht man ebenso vor. Handelt es sich um ein Ohrläppchen, das angelegt, verkleinert oder angepasst werden soll, wird ebenfalls mit Fadentechnik gearbeitet.

Wie läuft die Operation im Detail ab?

Am Tag der Operation erhalten Sie die örtliche Narkose mit Dämmerschlaf. So sind Sie ansprechbar, aber entspannt. In manchen Fällen wird der Eingriff auch unter Vollnarkose durchgeführt. Der Arzt zeichnet zunächst den Hautschnitt an. Dann wird der Ohrknorpel entsprechend bearbeitet und angelegt beziehungsweise mit Haltenähten befestigt. Sollte Haut entfernt werden müssen (vgl. Ohrläppchen), wird diese abgeschnitten und vernäht. Noch in der Narkose wird auch der Verband angelegt. Bei einer ambulanten Operation wird man am gleichen Tag – nach einer gewissen Wartezeit – nach Hause entlassen.

Muss ich für die Ohrkorrektur in die Klinik?

Die Ohrkorrektur wird bei Erwachsenen in der Regel in ambulanter Operation mit Dämmerschlaf in unserer Klinik in München durchgeführt. Bei Kindern empfiehlt es sich, bis zu einem Alter von 8 Jahren eine Vollnarkose zu wählen.

Welche Form der Anästhesie ist notwendig?

In der Regel ist eine ambulante OP in Lokalanästhesie und Dämmerschlaf möglich. Bei kleineren Kindern ist eher eine Vollnarkose sinnvoll. Dies besprechen wir mit Ihnen im Beratungsgespräch.

Wie verläuft die Vorbereitung?

Wie bei allen operativen Eingriffen ist darauf zu achten, ab 10 Tage vor der OP keine acetylsalicylhaltigen Medikamente (vgl. Aspirin) mehr einzunehmen. Auch auf gerinnungshemmende Medikamente muss in Absprache mit Ihrem Hausarzt verzichtet werden. Allergien und Vorerkrankungen müssen Sie bitte dem Arzt mitteilen. Je nach Erkrankung können Voruntersuchungen nötig sein. Ohrringe und Piercings müssen vor der OP entfernt werden.

Wie verläuft die Nachbehandlung?

Nach der Operation legen wir Ihnen den Verband an. Sie tragen ein Stirnband zum Fixieren der Ohren für circa drei Wochen. Wir geben Ihnen die nötigen Hinweise für zuhause mit. Die Fäden werden nach circa zwölf bis 14 Tagen gezogen. Grundsätzlich sind Sie nach einer Woche meist wieder arbeitsfähig. Das Stirnband muss noch angelegt bleiben, je nach Anweisung des Arztes.

Welche Risiken gibt es bei einer Ohrenkorrektur?

Wie bei jeder Operation gibt es allgemeine Risiken. Es können in seltenen Fällen Infektionen, Blutergüsse, Wundheilungsstörungen sowie auch eine unschöne Narbenentwicklung auftreten. Vorerkrankungen müssen schon vorab berücksichtigt werden.

Welche Komplikationen können auftreten?

Schwellungen und Blutergüsse können auftreten, klingen aber bald wieder ab. Zu Risiken und Komplikationen informiert Sie Dr. Metz in einem ausführlichen Aufklärungsgespräch.

Welche Schmerzen treten auf?

Es tritt nach der Operation nur ein leichter Wundschmerz auf. Dieser ist mit üblichen Schmerzmitteln gut zu bekämpfen. Die Ohren sind etwas berührungsempfindlich. Man hat möglicherweise ein leichtes Gefühl von verminderter Sensibilität an den Ohren.

Muss ich mit Narben rechnen?
Es ist nur hinter dem Ohr eine Narbe als feiner, aber unauffälliger Strich sichtbar. Normalerweise verheilen diese Narben sehr gut.

Wann kann ich nach einer Ohrkorrektur wieder arbeiten?

Je nach Art der Operation und des Verlaufs des Heilungsprozesses können Sie nach sieben Tagen in der Regel wieder arbeiten.

Gibt es Alternativen zur OP?

Nein. Da der Knorpel eine Fehlstellung aufweist, schafft nur ein operativer Eingriff das gewünschte Ergebnis.

Wie hoch sind die Kosten des Eingriffs?

Die Kosten belaufen sich auf circa 2.500 €.

 

– In welchen Fällen wird der Eingriff von der Krankenkasse bezahlt?

In besonders ausgeprägten Fällen übernehmen Gesetzliche und Private Krankenkassen für die Ohrkorrektur nach vorheriger Beantragung die Kosten.

Rufen Sie an!

In einem unverbindlichen Termin zur Besprechung steht Ihnen Facharzt Dr. Metz gerne zu Ihren Fragen rund um die Ohrkorrektur beziehungsweise Segelohren zur Verfügung. Bitte rufen Sie uns einfach an unter Tel. 089 / 20 07 07 07 in unserer Praxis für Plastische & Ästhetische Chirurgie in München.

p

Schnellinfo Ohrkorrektur und Segelohren

Eine Korrektur der Ohren ist in der Regel in ambulanter Operation möglich. Sie kann zumeist ab dem fünften Lebensjahr durchgeführt werden.

 

  • OP-Dauer: 1,5 Stunden
  • Narkose: Lokalanästhesie mit Dämmerschlaf oder Vollnarkose
  • Klinikaufenthalt: ambulant
  • Arbeits-/Schulunfähigkeit: circa 7 – 14 Tage
  • Gesellschaftsfähig: nach 2 – 3 Wochen
  • Nachbehandlung: Fadenziehen nach 12 – 14 Tagen, Stirnband für 3 Wochen
  • Sport: eingeschränkt nach 3 Wochen (Ohren dürfen nicht gefährdet werden)
  • Kosten: ab 2.500,00 €
powered by Estheticon.de

Ohrenkorrektur Vorher-Nachher Bilder

Gerne zeigen wir Ihnen Vorher-Nachher-Fotos über Ohrkorrekturen, auch von Segelohren, in unserer Praxis. Aufgrund des Heilmittelwerbegesetzes können wir diese Fotos leider nicht auf unserer Website veröffentlichen, da dies in Deutschland verboten ist. In unserer Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie in München erläutert Ihnen Facharzt Dr. Christian Metz gerne die Bilder und die damit verbundenen Eingriffe.