Stammzellentherapie zur Regeneration und Rejuvenation

Behandlung mit körpereigenen Stammzellen aus Fettgewebe

Das Thema Stammzellen wird in den Medien mitunter noch kontrovers dargestellt. Ein häufiger Irrtum ist, dass körpereigenen Stammzellen nur aus dem Knochenmark gewonnen werden können und dafür sehr aufwendige Verfahren notwendig und mit gewissen Risiken verbunden sind. Es ist jedoch heutzutage möglich mit einem minimalinvasiven Eingriff sehr schnell und unkompliziert Stammzellen aus (überschüssigem) Fettgewebe zu extrahieren.

Stammzellen bilden die Reservearmee unseres Körpers. Sie ersetzen geschädigte und abgestorbene Zellen und ermöglichen so Regenration und Heilung durch körpereigene Ressourcen. Mehr als 10 Jahre der Grundlagenforschung an regenerativen Zellen konnten zeigen, dass diese in den Blutgefäßen des Fettgewebes zahlreich vorhanden sind. Durch die hohe Anzahl regenerativer Zellen im Fettgewebe kann auf eine Kultivierung im Labor verzichtet werden. Die Zellen werden aus Fettgewebe innerhalb einer Stunde gewonnen und dem Patienten ohne weitere Veränderung oder Manipulation im gleichen operativen Eingriff wieder zurückgegeben.

Darüber hinaus haben wissenschaftliche Studien gezeigt, das jedes Körpergewebe wie Knochen, Knorpel, Bindegewebe, Herz, Nerven und auch die Haut durch Stammzellen regeneriert wird und den Patienten damit neue und bisher ungeahnte Behandlungsmöglichkeiten bietet.

Dr. Christian Metz bietet die Stammzellentherapie in folgenden Bereichen an

Ästhetische Medizin

Im ästhetischen Bereich benutzt Dr. Christian Metz adulte Stammzellen aus körpereigenem Fettgewebe, die pluripotent sind und sich in jegliche Richtung entwickeln können.

Ein Lipofilling (Faltenunterspritzung mit Eigenfett) in Kombination mit Stammzellen sorgt für mehr Gesichtsvolumen. Kombiniert mit Nanofett wird es auch für die kleinen Fältchen an Oberlippe und Halsbereich mit nachhaltigem Erfolg eingesetzt Außerdem wird ein Lipofilling an Brüsten und Gesäß durch die Zugabe von Stammzellen unterstützt. Die Anwuchsrate der Fettzellen ist dadurch erheblich höher und steigt von ca. 60% ohne Stammzellen auf 90% mit der Zugabe von Stammzellen.

Regenerative Handchirurgie

Im Bereich der Handchirurgie werden Stammzellen zur Schmerzreduktion, zur Hemmung des weiteren Krankheitsverlaufs und zur Gelenkregeneration eingesetzt.

Bei den ersten Anzeichen einer Arthrose werden Stammzellen direkt in das Sattelgelenk (Daumengelenk) und ggfs. auch in die Fingergelenke gespritzt.

Haartransplantation

Bei einer Haartransplantation werden Stammzellen aus dem Fettgewebe zur Unterstützung der Anwuchsrate eingesetzt. Auch generell zur Haarregeneration ist die Stammzellentherapie sinnvoll. Die Haarwuchsdichte wird durch Stammzellen in Kombination mit PRP (=Plättchenreiches Plasma, siehe auch Vampirlifting) erhöht.

Beratung und Kontakt

Sie haben Fragen zur Stammzellentherapie im regenerativen und ästhetischen Bereich? Dr. Christian Metz berät Sie gerne individuell und persönlich. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin unter Tel. +49-(0)89-20 07 07 07